< Bezirksentscheid Alpin Niederbayerische Schulen (Riesentorlauf)

Tobias Wanninger erobert grünes Trikot

Sieg und Platz 2 beim Deutschlandpokal in Ruhpolding für den Biathleten aus Klingenbrunn, der für den SVE startet.

16.02.2017 15:38 Alter: 275 days
Kategorie: Biathlon

Rund 190 Biathleten gingen beim 5. Deutschlandpokal der Biathleten  in den Jugend-, Junioren- und Erwachsenenklassen in Ruhpolding vergangenes Wochenende an den Start. Bei „Kaiserwetter“ und optimalen Loipenbedingungen standen ein Massenstart und ein Einzelwettbewerb auf dem Programm. Für den  Tobias war es nach 2 Jahren wieder der erste Sieg im Deutschlandpokal, nachdem er vergangene Saison wegen einer Schulterverletzung pausieren musste.

Die bisherige Saison verlief für Tobias mit Höhen und Tiefen. Mühsam und mit Trainingsrückstand noch behaftet war der erste Start Anfang  Dezember  beim Alpencup im schweizerischen Lenzer Heide. Beim ersten Deutschlandpokal im italienischen Martell, der wegen Schneemangel im Schwarzwald nicht stattfinden konnte, lief der Eisensteiner  auf Anhieb zweimal auf Platz 2. Auch beim zweiten Alpen- und Deutschlandpokal in Oberwiesenthal konnte Tobias vor allem wegen der guten Schießleistungen schon wieder Platz 3 und 4 erobern.

Einen Rückschlag gab es dann bei den Qualifikationswettbewerben zur Junioren-WM in Altenberg. Tobias konnte zwar das Sprintrennen mit muskulären Problemen im Rücken noch zu Ende laufen, musste aber beim anschließenden Massenstart aus gesundheitlichen Problemen passen. Beim zweiten Teil der Quali beim Deutschlandpokal in Kaltenbrunn hielten die Rückenschmerzen an und die Plätze 5 und 6 reichten nicht für die Teilnahme an der Junioren-WM in Osrblie (Slowakei).

Die zweiwöchige Wettkampfpause tat ihm  gut, so dass er beim Heimrennen in Ruhpolding, wo er seit Sommer trainiert, nahezu schmerzfrei antreten konnte. Entsprechend positiv waren die Platzierungen: Beim Massenstart über 12,5 km und einem furiosen Schlussspurt konnte Tobias Platz 2 und seinen vierten Stockerlplatz in dieser Saison erobern. Damit setzte er sich auch bei der Gesamtwertung im Deutschlandpokal an die Spitze der Junioren. Mit der Motivation des Gesamtführenden im grünen Trikot gelang am darauffolgenden Tag sogar der Sieg im Einzelwettbewerb. Hier hatte Tobias das Glück des Tüchtigen: 0,8 Sekunden betrug der Abstand zum Zweiten und zwei Sekunden zum Dritten.

Den Abschluss und Höhepunkt auf nationaler Ebene bilden in drei Wochen (2. bis 5. März) die deutschen Meisterschaften der Jugend und Junioren in Oberhof. Dort möchte Tobias in die Titelvergabe eingreifen und auch seine Spitzenstellung in der Gesamtwertung des Deutschlandpokals verteidigen.


Kontakt

  • Lothar Kaml
  • Tel: 09925/1017

Partner und Sponsoren