< Schulmeisterschaft der Zwiesler Schulen im Riesentorlauf

Gaudirennen im Zwieslerwaldhaus war ein voller Erfolg

Die Trainingsgemeinschaft SC Zwiesel und SV Bayer. Eisenstein hat mittlerweile eine große Anzahl an Kinder, die zweimal in der Woche auf den Langlaufski stehen.

16.02.2018 20:11 Alter: 98 days
Kategorie: Langlauf

Am Faschingssamstag haben die Trainerinnen Cora Kuchler, Kathi Kuchler, Magdalena Kuchler und Kathi Gattermann zum maskierten Faschingstraining ins Skiwanderzentrum Zwieslerwaldhaus eingeladen.

Um es zu einer Faschingsgaudi für die ganze Familie werden zu lassen, entstand die Idee eines Gaudirennens, bei dem jeweils ein Erwachsener und Kind als Team einen Parcours bewältigen. Das Organisationsteam, bestehend aus den Familien Adam und Kreuzer haben sich Einiges einfallen lassen, um ein abwechslungsreiches Rennen zu gestalten. Streckenchef Martin Adam hat einen perfekten Rundparcours präpariert, in dem es insgesamt 7 Stationen zu bewältigen galt. Neben einer Sprungschanze, einem Slalomparcours, der „Tretmühle“ und einer „Buckelpiste“ war auch besonderes Teamwork gefragt, so z.B. beim Huckepacktragen oder beim Stocktausch und Luftballontransport.Zwischendurch konnten sich die Kinder mit einem Schaumkuss stärken und die Erwachsenen durften ein Schnapserl trinken, beides aber ohne Hände.

Voraussetzung für die Anmeldung war, dass beide Teilnehmer maskiert waren und auf Skiern den Parcours bewältigen. Und so tummelten sich Samstag Nachmittag allerlei lustige Gesellen, Tiere jeder Art und ein Haufen Sombreros im Skiwanderzentrum. Bei dieser sehr spontan geplanten Premiere haben sich gleich 21 Staffeln angemeldet, die von den Zuschauern lautstark angefeuert wurden.

Cheforganisatorin Barbara Kreuzer konnte auf ein erfahrenes Helferteam zurückgreifen, so  dass der Wettkampf reibungslos über die Bühne ging. Und auch wenn es auf der Strecke nicht so Ernst zur Sache ging und viel zu lachen gab, wurde doch die Teamzeit gestoppt, damit ein Sieger gekürt werden konnte. Die Siegerehrung übernahm Gerhard Fritz, Vizepräsident des Skiverbandes Bayerwald, der auch unter den Zuschauern war. Die Pokale wurden vom SV Bayer. Eisenstein gesponsert und den Siegerpokal konnte sich das Team Marco und Christina Reibnegger mit nach Hause nehmen.

Nach dem Wettkampf konnten sich Läufer und Zuschauer noch mit warmen Getränken und Kuchen, den die Läufereltern gespendet hatten, stärken.

Da es allen Teilnehmern großen Spaß gemacht hat, war man sich einig, dass es eine gelungene Veranstaltung war, die nächstes Jahr unbedingt wiederholt werden muss.


Kontakt

  • Lothar Kaml
  • Tel: 09925/1017

Partner und Sponsoren